Eschi: Der erste Brief aus Schottland

stamp-5353999_1920 (c) wal_172619 / Pixabay
Datum:
Fr. 16. Sep. 2022

In den letzten Tagen hat Eschi etwas Schönes erlebt: Endlich hat er Post aus Schottland bekommen.

Ihr erinnert euch noch!

Am letzten Schultag vor den Sommerferien hatten die Kinder in Eschis Schule bei der Aktion „Ich – finde – einen – Brieffreund“ die Adresse von Ruaridh Pollock bekommen.

Und er hatte ihm gleich einen Brief geschrieben.

Seitdem hat er sehnsüchtig auf Antwort gewartet und jetzt ist sie endlich gekommen.

Schon von außen sah der Briefumschlag sehr spannend aus. So etwas hatte Eschi vorher nur im Fernsehen gesehen.

post-office-403145_1280 (c) Settergren / Pixabay

Hier seht ihr eine Abbildung von einem solchen Briefumschlag.

Seinen aus Schottland hat Eschi nicht hergegeben, er hatte Angst, dass er verloren geht. (Eschi ist halt manchmal ein bisschen eigensinnig.)

 

Aber jetzt weiter zu dem Brief von Ruaridh.

Auch die Anschrift war lustig.

Da stand:

Mr. Eschi

Dürwisser Kirchweg 1b

D – 52249 Eschweiler

West Germany

Ihr könnt euch bestimmt vorstellen, dass Eschi auf diesen ersten schottischen Brief ganz stolz ist, aber er hat trotzdem erlaubt, dass wir ihn hier für euch abdrucken:

Lieber Eschi,

Danke für dein schönen Brief. Ich kann nicht gut deutsch sprechen und schreiben, aber unser Lehrer hat gesagt, wir müssen deutsch schreiben, damit wir lernen.

Er hat viel Fehler verbessert, und ich hoffe, du kannst verstehen.

Ich finde toll, dass du mein Freund bist und ich will sein dein Freund.

Ich will mich auch mit dir treffen.

 

Ich lebe mit meine Mama und Papa in Urquhart/Dachaigh. Das ist auch ein klein Dorf und in der Nähe gibt es wirklich das Burgruine URQUHARD CASTLE und ist richtig unheimlich.

Wir dürfen nicht dort spielen, aber manchmal gehen wir verboten dorthin – mit Kitzeln im Bauch.

Machst du auch manchmal sowas?

Bei uns gibt es viel Farmen, aber du sagst, wie ich denke, Bauerhof.

Auch mein Papa hat ein Farm mit viele Kühe und Schafe.

 

Ich gehe auch in Grundschule in eine andere Stadt. Da fährt ein Bus oder mein Papa mit ein Traktor. Die Kinder finden das toll und wollen auch immer fahren mit dem Traktor.

Manchmal sagt Papa ja.

 

Ich habe keine Schwester oder Bruder, aber viele Freunde. Die kommen immer zu uns und wir spielen in der Scheune im Heu. Das ist sehr spaßig.

 

Ich kann erst schreiben, weil ich in Ferien bei meine Tante war. Ferien in Schottland sind ganz lange, bis 01. September. So schicke ich dir mein Brief mit Luftpost, dann er ist schneller. Bald schick ich dann eine Foto von mir.

 

Schreib du bitte bald., ich warte gerne auf dein Post.

 

Bis dahin viele Grüße

Dein Freund Ruaridh

 

P.S. Ich hoffe, du verstehst mein Deutsch gut.

Eschi musste ein bisschen lachen, als er den Brief gelesen hat. Aber er versteht, dass es für Ruaridh schwer ist, in einer fremden Sprache zu schreiben. Und Papa hat gesagt, dass Ruaridh schon super deutsch schreiben kann.

Eschi findet das sehr mutig, und er freut sich darauf, bald in Englisch schreiben zu können.

In diesem Schuljahr lernen sie jetzt Englisch, aber er kann bisher nur ganz kurze Sätze.  Mit ihnen kann er nichts richtig erzählen.

In der Schule haben sie mit Frau Fromme darüber gesprochen, dass es ganz wichtig ist, dass Menschen aus verschiedenen Ländern miteinander sprechen und Freunde werden können.

Eschi hat dann gesagt, dass es so weniger Krieg gibt, weil die Menschen sich einfach besser verstehen.

Und er hat ja schon einen Freund aus einem fremden Land – Dinesh, den Jungen aus Indien, der in seine Klasse gekommen ist.

Erst wollte Eschi gar nichts von Dinesh wissen, aber dann sind sie richtig gute Freunde geworden. Eschi ist stolz und glücklich, dass er das geschafft hat und er wünscht sich, dass es überall auf der Welt so wäre!

Eschi Kinder- und Familienkirche
Dürwißer Kirchweg 1b
52249 Eschweiler

Eschi kann auch außerhalb der Gottesdienste besucht werden.

Seine Tür an der Kirche St. Bonifatius, Dürwiß, ist täglich von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr geöffnet.

Dort gibt es immer wieder etwas Neues zu entdecken.